Zuendholz­mantel

Leder­schale

Love! Patina.

Holz, Leder, Beton, Seil, Leinen.
Alles Materialien, die lebendig bleiben und so eine gewisse Patina zeigen. Das Design der Produkte ist pur, ruhig, erlaubt den Materialien zu leben und eben nichts zu verstecken. Wir sehen durchs Handwerk bedingte Abweichungen als unverzichtbares Charaktermerkmal.

Leinen­schürze

Jausen­brett

Kupfer­stempel

Buch­zeichen

Jausen­brett

Der Wert des
Persönli­chen

Für Raw&Order haben die eigenen Initialen eine besondere Aura. So wohnt jedem von Raw&Order produzierten Stück die Möglichkeit des Personalisierens inne. Mit traditionellen Methoden werden auf Wunsch Monogramme in Leder oder Metall geprägt. Zum Beispiel MH, AW, JP, TN, LS, ETC. You choose.
And it’s all yours.

Leinen­polster

Zünd­holz­mantel

Becher

One
of a Kind.

Besondere Stücke merkt man sich gerne.
So wird jedes Design von Raw&Order in limitieren Auflagen behutsam produziert. Weiters kuratiert Raw&Order internationale Hersteller, deren Ästhetik und Geste sich mit unserer verstehen und deren Produkte wir deshalb gerne um uns haben. Und weitergeben!

Raw who?

Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich den Traum, einen Ort für schöne Dinge zu schaffen. Genauer gesagt davon, wilde Gedanken und Inspirationen in konkrete Produkte umzuwandeln und diese mit der Welt zu teilen. Das Ergebnis ist Raw&Order, ein Refugium, wo jedes Produkt und seine materielle Beschaffenheit bewußt wahrgenommen werden.
Eine Sammlung an erlesenen Dingen, jedes für sich aufgrund seiner Einzigartigkeit mit handwerklicher Leidenschaft ausgesucht und hergestellt. Raw&Order ist mein Interesse an Produkten, lebendigen Materialien und an persönlichen, nicht immer verfügbaren Unikaten.

Für Raw&Order haben die eigenen Initialen eine besondere Aura. So wohnt jedem von Raw&Order produzierten Stück die Möglichkeit des Personalisierens inne.
Mit traditionellen Methoden werden auf Wunsch Monogramme in Leder oder Metall geprägt. MH, AW, JP, TN, LS, ETC. You choose. And it’s all yours.

In Persona

"Mein eigentliches Studium war nicht die Angewandte.
Es waren die 5 Jahre in New York".

Nach dem Abschluss an der Angewandten zog ich mit Sack und Pack über den Atlantik.
Es war New York, das mir einen langen und sehr tiefen Blick auf Markenkulturen von Nischenprodukten und großen Brands erlaubte. Die Augen sind seither geprägt, mit höchster Prägnanz und visuellem Feingefühl die Persönlichkeit von Marken einzufangen und zu verstärken. Nun in Wien, schon seit 10 Jahren, arbeite ich als Creative Director für die großen, internationalen Unternehmen und die ganz kleinen, sehr feinen Kunden.

Überall ziehen mich Orte mit Echtheit an.
Diese Eindrücke übersetze ich in ein neues Design, das auch von der Kraft lebt, die noch aus meiner Kindheit kommt. Da denke ich etwa an Großvaters Spenglerwerkstatt und an den von meiner Mutter geführten Haus- und Küchengeräte-Laden am Land. Mit Leib und Seele verkaufte sie dort schöne und nutzvolle Dinge, inklusive dem guten Gefühl in der Magengrube. Wahrscheinlich gab es sogar viele Kunden, die nur deswegen zu ihr kamen, dem Persönlichen wegen. Das war dann wohl mein Vorstudium. Auch nicht in der Uni. Angewandt allemal.

mehr lesen

zuklappen